Samstag, 30. Mai 2009

Stock Marketing und Finanzkommunikation sind Teil von erfolgreichem Dialogmarketing

Neu bieten wir Stock Marketing und erweiterte Finanzkommunikation als Teil von unserem Dialogmarketing an. Aus unserer Leidenschaft, Marketing für Kreditkarten, ist so eine erweiterte Dienstleistung entstanden: Stock Marketing.

Das beinhaltet unter anderem …

• Aktionärskommunikation, Kommunikation mit Investoren
• Verfassen und veröffentlichen von Ad Hoc Mitteilungen
• Verfassen und veröffentlichen von Unternehmensmitteilungen
• Redaktion und Versand von E-Mail Newsletter an Aktionäre

Wirtschaftlich turbulente Zeiten erfordern eine präzise Aufrechterhaltung der Beziehung zu Aktionären und Investoren.

Fragen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter. Tel. 044 770 18 77


Samstag, 14. März 2009

Amoklauf

Als Drehbuchautor sehe eine massive Aufladung des aggressiven Potentials eines Menschen mehr in Gewaltfilmen als in Ego Shootern.

Das stimmt mich nachdenklich. (Als Werber stimmen mich die Cover der DVDs nachdenklich. Was da gezeigt wird, wäre überall sonst verboten.)

Ich verstehe auch nicht ganz, warum Horrorfilme mit Abstand am meisten Geld in die Kassen der Produzenten spülen. Schon da setzt sich eine Art Gewaltspirale in Gang. Die Gier der Zuschauer verlangt nach immer mehr 18+ Filmen.

Wer mich kennt weiss, dass ich grundsätzlich zur Wahl der Thematik für einen Films eine - nennen wir es mal "spezielle Beziehung" habe. Für die, die mich nicht kennen: ich würde nie eine Romantic Comedy - ich bin nicht romantisch und nur bedingt lustig -
oder einen Gewaltfilm bei der die Thematik rohe Gewalt ist, schreiben.

Wenn Gewalt, dann muss diese in einem ganz bestimmten Zusammenhang mit dem Charakter des Films erzählt und vor allem vom Zuschauer VERSTANDEN werden.

Montag, 2. März 2009

Börsenkommunikation, Anlagekommunikation, Finanzkommunikation

Nach einer Pause um neue Ideen zu sammeln, arbeiten wir wieder im Bereich Finanzkommunikation.

Über Rohstoffe, Devisen und Edelmetalle schreiben hat mir schon immer gefallen. Es ist eine Herausforderung und hebt sich ab vom "normalen" Schreiben von Werbetexten. Man muss tiefer recherchieren und sich gezielt mit der Materie auseinandersetzen.

Darin eingebettet offerieren wir als Full Service Werbeagentur auch das Schreiben, Programmieren und Versenden von Newslettern mit hoher Klickrate.

Parallel dazu habe ich eine neue - oder alte - Leidenschaft entdeckt: das Schreiben von Interviews, ohne dass die befragte Person anwesend ist. Diese liest und korrigiert erst in einem zweiten Schritt. Das ist dem Schreiben von Dialogen nicht unähnlich.

Samstag, 1. November 2008

Jimmie "Bester Schweizer TV-Film"

Am Cinéma Tout Ecran in Genf hat JIMMIE gleich 3 Preise gewonnen. Bester Schweizer TV-Film, Bester männlicher Hauptrolle für Joel und Beste weibliche Hauptrolle für Stephanie. Natürlich freut mich das. Wer's lesen will:
Da lang…

Mittwoch, 28. Mai 2008

Dokumentarfilm

Heute würde ich gerne auf einen Dokumentarfilm hinweisen. Dokumentarfilme sind wichtig, weil sie nicht vergänglich – wie etwa Zeitungen – sind. Und weil neben Unterhaltung ein Wissenstransfer stattfinden kann.

Der Film "Faustrecht" ist eine dokumentarische Langzeitbeobachtung von zwei gewalttätigen Jugendlichen. Bernard Weber und Robi Müller beobachteten Tim und Gibran von ihrem 16. bis zu ihrem 18. Lebensjahr.

Tim ist ein introvertierter Jugendlicher, der zu unkontrollierten Gewaltausbrüchen neigt. Der Film zeigt ihn auf seiner "Odyssee" durch Anstalten und Pflegefamilien – "auf der Suche nach einem ruhigen Plätzchen" (Zitat Tim).

Gibran ist ein extrovertierter Charmeur, der Gewalt einsetzt, um seine Ziele zu erreichen. „Ich schlage jeden, der geschlagen werden will, egal ob Mann oder Frau“ (Zitat Gibran). Er verbüsst seine Haftstrafe in einer geschlossenen Anstalt, wo er massiv mit seinem Gewaltverhalten konfrontiert wird.

Der Film wagt einen Blick hinter die Gewaltstatistiken, auf jugendliche Täter, die zugleich auch Opfer ihrer selbst sind.

Hier ist Bernard Webers Homepage: zeitraumfilm.ch


Donnerstag, 15. Mai 2008

Jimmie, die DVD ist erhältlich

Es ist soweit: die DVD von Jimmie ist veröffentlicht.

Bestellen kann man sie hier, bei Ex Libris und bald auch bei Amazon, Soundmedia etc.

Als Extras sind ein Making Of und Interviews mit Martin Rapold, Joel Basman, Stephanie Japp, Michael Neuenschwander und Max Rüdlinger zu sehen. Ebenfalls dabei ist eine interessante "Betrachtung" über Kussszenen im Film …

Gute Unterhaltung.


Samstag, 19. April 2008

Über das Schreiben

Wenn man Drehbücher schreibt, entdeckt man die Einsamkeit.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten. Man macht sie sich zum Freund oder zum Feind. Ersteres ist besser. Klar. Aber zu der Einsicht muss man erst mal kommen. Ich wenigstens.

Schön ist es, wenn man in einem Team arbeiten kann. Wenn verschiedene Geister zusammenfliessen, sich kreativ ergänzen und konstruktive Kritik das beste aus einem Thema heraus holt.

Trotzdem – spannend ist das Wort ALLEIN schon. Ist, wenn man alleine ist, alles eins? Fragen über Fragen …